… und damit Geflüchtete in Leipzig besser wohnen, schrieb ich mit Akteuren der Flüchtlingsarbeit 2009 ein Konzept zur dezentralen Unterbringung. Nachdem es gelang den Stadtrat sdavon zu berzuegen, erarbeitet die Stadt Leipzig ihrerseits ein Umsetzungskonzept, was zu dezentralen Unterkünften ab 2014 führte. Viele Diskussionen begleiteten diesen Paradigmenwechsel. Ich bin mir sicher, dass dies 2015 dazu führte, dass wir in der humanitären Krise vernetzt und aufmerksam die vielen Geflüchteten gut versorgen konnten. Weiterhin setze ich mich für Integration ein und beförderte die Sprachmittlung, die Kontaktstelle Wohnen, und kulturellen Austausch über die Förderung von Migrantenselbstorganisationen.